Derbytime zum Heimdebüt

Erste Mannschaft möchte Wiedergutmachung

Nach einer guten Vorbereitung folgte vergangene Woche die Ernüchterung für den TSV Oberbeuren: eine 1:4-Niederlage im Nachholspiel gegen den FC Viktoria Buxheim. Beim Heimdebüt im Jahr 2022 möchte der TSVO das wiedergutmachen, im Derby gegen den SV Mauerstetten soll der Start in eine bessere Rückrunde gelingen. Selbstvertrauen hat die Mannschaft vor allem im Trainingslager in Italien Ende Februar getankt. “Das hat dem Team richtig gut getan, auch für das Zwischenmenschliche”, resümiert Trainer Markus Riefler die vier Tage in Garda. Zuletzt konnte das Team 2019 nach Italien fahren, die Jahre danach machte die Corona-Lage jeweils einen Strich durch die Rechnung. Aber auch die restlichen Testspiele in der Vorbereitung machen Riefler zufrieden. Trotz der sehr unterschiedlichen Gegner “konnten wir einige Siege einfahren, auch mal ganz dreckig”, sagt der Coach. Das müsse man jetzt in das Spiel am Sonntag (15 Uhr) mitnehmen.

Zweite startet in Rückrunde

Die Reserve möchte den Schwung aus dem letzten Jahr mitnehmen. Nach einem schwierigen Start in die Saison, konnte sich die Mannschaft zum Ende des Jahres ein wenig stabilisieren und die letzten beiden Spiele 2021 gewinnen. Mit Punkten gegen den ASV Hirschzell könnte sich die Mannschaft ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Für den perfekten Start in die Rückrunde wird das gute Wetter ausgenutzt und der Grill angeschmissen. Außerdem sollen unsere neuen Liegestühle eingeweiht werden. 

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge:

Alle News

Rowdies unter sich

Die Erste Mannschaft trifft auf einen ebenbürtigen Gegner – zumindest was die Kartensituation betrifft. Zweite spielt in Schlingen.

Alle News

Schwarze Serie

Die Erste möchte in der englischen Woche ihre lange Niederlagenserie beenden.