Ursachenforschung

Unkonzentrierteheiten in Kammlach

In einem zerfahrenen Spiel gegen den TSV Kammlach hielt sich der TSV Oberbeuren lange die Chance auf Punkte offen. Am Ende stand aber wieder eine 2:0-Niederlage. Dabei ging der TSVO kurz vor der Halbzeit sogar in Führung, der Treffer wurde allerdings wegen einer strittigen Abseitsentscheidung zurückgenommen. In der zweiten Halbzeit war der TSV Kammlach dann zwei Mal eiskalt und machte die beiden Tore zum 2:0-Endstand. Coach Riefler sah dafür vor allem einen Grund: “Unsere Passquote war einfach viel zu schlecht. Da waren wir zu unkonzentriert.” Riefler ging aber auch auf allgemeine Ursachenforschung. Den Grund für die Niederlagenserie in den letzten Wochen sehe er vor allem “in unserer unkonstanten Startaufstellung. Ich glaube, wir hatten bisher in jedem Spiel in dieser Saison eine andere Elf.” Das liege vor allem an dem Verletzungspech, das den TSVO über die Saison verfolgt und der Studien- und Berufssituation der vielen jungen Spieler. Auch für das am Mittwoch bevorstehende Nachholspiel gegen den TSV Kirchheim wird nicht die gleiche Startaufstellung zur Verfügung stehen.

Zweite macht zu viel Pause

Auch für die Zweite riss die kleine Serie von zwei Siegen am Stück. Gegen den Tabellenführer SG Bertoldshofen/Sulzschneid ist die 6:1-Niederlage aber verkraftbar, auch wenn der TSVO gerade in der ersten Halbzeit wieder lange gut mithielt. Dann machte die Mannschaft aber wie so oft in dieser Saison zu früh Halbzeit und fing sich in der Nachspielzeit der ersten Hälfte noch zwei Tore. Und die frühere Pause reichte wohl nicht, die Mannschaft blieb mental auch noch länger in der Kabine und musste sich direkt nach der Halbzeit noch das 3:0 und 4:0 fangen. “Wir sind immer noch in einer Lernphase und das wird jetzt der nächste Schritt sein: die kompletten 45 Minuten plus Nachspielzeit konzentriert zu sein. Wenn wir das 0:0 bis zur 60. Minute gehalten hätten, wäre hier glaub ich viel mehr drin gewesen”, sagte Kapitän Kilian Gabel nach der Partie.

Nachholspiele am Mittwoch

Fokus liegt jetzt aber auf den wichtigen Spielen unter der Woche. Die Erste trifft im Nachholspiel auf den direkten Tabellennachbarn TSV Kirchheim, die Zweite möchte zeitgleich um 18:30 Uhr gegen den SV Schlingen punkten.

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge:

Alle News

Reserve startet Serie

Erneut kann unsere Reserve die Null halten und kommt verdient zum zweiten 1:0 in Folge. Mehr dazu.

Alle News

Stadtradeln 2021

Auch dieses Jahr hat die Kinderturngruppe des TSVO fleißig am Stadtradeln teilgenommen. Mehr dazu.