Finale furioso vorbereitet

Entscheidung nächste Woche

Der 1. Mannschaft gelang am Sonntag im direkten Kellerduell gegen den SV Ungerhausen keine Vorentscheidung. Das 2:2 Unentschieden war ein insgesamt gerechter Spielausgang. Die Gäste kamen mit breiter Anhängerschaft und sorgten schon vor Anpfiff für eine dem Abstiegskampf gerecht werdende Stimmung. “Wenn wir schon keine Relegationsspiele um den Abstieg bekommen, dann bekommt eben dieses Spiel die Atmosphäre eines Relegationsspiels”, kommentierte Stadionsprecher und 2. Vorstand des TSV Oberbeuren Norbert Wagner den starken Auftritt der Gästefans. Er lobte aber auch die eigene Anhängerschaft. Im Spiel hatten beide Mannschaften spielbestimmende Phasen, die dann auch zu den jeweiligen Toren führten. Die Frage nach dem zweiten Absteiger der Kreisliga Mitte wird dann nächste Woche im Fernduell zwischen dem TSVO und SVU beantwortet. Der SV Ungerhausen muss gegen den Tabellendritten aus Kammlach gewinnen und auf einen Patzer der Oberbeurer gegen den DJK SV Ost Memmingen hoffen.

Situation in der A-Klasse spitzt sich nochmal zu

Nach gutem Kampf hat die Reserve kurz vor Ende den bitteren Gegentreffer zum 0:1-Endstand gegen den TV Irsee hinnehmen müssen. Oberbeuren verteidigte es lange konzentriert und ließ wenige Chancen zu. Auf der anderen Seite wurden die Konter schlecht zu Ende gespielt, bis auf eine Situation, die auch im Hand-Elfmeter mündete. Diesen konnte die Heimmannschaft aber nicht verwerten. Stattdessen nutzte der Tabellenzweite die schlechte Zuordnung bei einem Freistoß aus und traf in der 85. Spielminute. Für den TSVO bedeutet die Niederlage, dass sie in den nächsten Spielen punkten müssen. Denn Konkurrent SV Oberostendorf konnte – wie zu erwarten – mit 3:0 gegen den SVO Germaringen II gewinnen und auf einen Punkt ranrücken.

Später Knockout: Patrick Werdich am Boden
Später Knockout: Patrick Werdich am Boden

„Wir hätten uns wirklich mehr verdient gehabt heute, zumindest einen Punkt. Aber Respekt an die Mannschaft, die das wirklich konzentriert gegen eine der Topmannschaften in der A-Klasse gespielt hat“, lobte auch Patrick Werdich sein Team. „Wir sind hellwach und werden die nächsten zwei Spiele nochmal voll angreifen! Noch haben wir alles selbst in der Hand.“

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge:

Actionsport

MTB Alpenwasser Kids-Cup beim TSVO

Am 10. Juli veranstaltet der TSVO in Zusammenarbeit mit dem RC Kaufbeuren den Alpenwasser Kids-Cup am Sportplatz Oberbeuren.