Heimspiel-Offensive

Erstes von drei Heimspielen für 1. Mannschaft

Für den TSV Oberbeuren stehen wichtige Heimspiel-Wochen an. Bevor Lautrach-Illerbeuren und Germaringen am langen Osterwochenende nach Oberbeuren kommen werden, darf der Tabellen-Elfte am Sonntag um 15 Uhr den Tabellennachbarn SV Stöttwang begrüßen. Mit sieben Punkten aus den letzten vier Spielen hat sich der SV Stöttwang über die letzten Wochen allerdings ein gutes Polster zu den Abstiegsrängen verschafft. Den Abstand möchte der TSVO am Sonntag wieder verkleinern.

“Wir müssen so wie im Hinspiel an die Sache rangehen”, erinnert Co-Trainer Julian Hofmeister. Im September hatte die Mannschaft nach einem verkorksten Saisonstart den ersten Dreier einfahren können. “Da haben wir sowohl taktisch als auch im Zweikampf sehr viel richtig gemacht”, sagt Hofmeister. Dafür hofft er auch auf Unterstützung von außen: “Im September war das eine ganz starke Atmosphäre mit vielen Fans, das hilft natürlich immer.”

Zweite im Derby gegen Biessenhofen-Ebenhofen

Die Reserve möchte um 13 Uhr die eigentlich gute Bilanz aus den letzten Spielen fortsetzen und die Niederlage gegen den ASV Hirschzell im letzten Spiel eine Ausnahme sein lassen. Beide Pflichtspiele zuvor – noch im Jahr 2021 – konnte die Mannschaft gewinnen. „Eigentlich sind wir auch gegen Hirschzell ganz gut gestartet und haben in der ersten Halbzeit gut mitgehalten. Aber wie so oft in dieser Saison gehen wir dann halt trotzdem mit einem 0:2-Rückstand in die Pause. Das müssen wir jetzt mal umdrehen“, appelliert Hofmeister an die Mannschaft. 

Julian Gerlach im Hinspiel gegen den 1. FC Biessenhofen-Ebenhofen
Julian Gerlach im Hinspiel gegen den 1. FC Biessenhofen-Ebenhofen

Ausnutzen möchte der TSVO außerdem die schlechte Phase auf der gegnerischen Seite: die letzten fünf Spiele jahresübergreifend verlor der 1. FC Biessenhofen-Ebenhofen, zuletzt 2:4 gegen den SV Schlingen. Beide Mannschaften kommen nach den witterungsbedingten Absagen aus spielfreien Wochenenden. 

Neue Termine für Nachholspiele

Mittlerweile wurden diese verlegten Spiele auch neu angesetzt: am Mittwoch, 27.04, trifft die Zweite um 18:30 Uhr auswärts auf den SV Schlingen. Die 1. Mannschaft spielt zeitgleich in Kirchheim gegen den TSV 1863 Kirchheim.

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge:

Alle News

Entscheidung vertagt

Der Sieg gegen den FC Blonhofen hält die Erste vorerst auf einem Nichtabstiegsplatz. Gleiches gilt für das Unentschieden der zweiten Mannschaft.

Alle News

Spitzenwochen gehen weiter

Nach dem Tabellenersten und -zweiten geht es für die 1. Mannschaft auch noch gegen den Dritten. Auch für die Reserve wird es schwer.