Sieg im Kellerduell

Wichtige Punkte im Abstiegskampf

Im vorentscheidenden Kellerduell zwischen der Reserve des TSV Oberbeuren und dem SV Oberostendorf hat die Heimmannschaft die Oberhand behalten und sich für die Hinspielniederlage revanchiert.  Somit steht die Oberbeurer Reserve nun vier Punkte vor den Oberostendorfern und den damit verbundenen Abstiegsplätzen.

Erste Halbzeit mit spielerischer Überlegenheit der Gastgeber aber Chancen auf beiden Seiten

In den ersten Minuten musste sich die Mannschaft allerdings erstmal an die personell ungewohnte Formation gewöhnen und zeigte leichte Abstimmungsschwierigkeiten. Der Ballbesitz des TSV erhöhte sich aber von Minute zu Minute und führte dann auch zu einem Tor durch Stürmer Michael Hammerle – es wurde aber vom Schiedsrichter aufgrund einer Abseitsposition zurückgenommen. In Spielminute 29 ließ der Schiedsrichter dann gut Vorteil laufen: Patrik Herkommer schaltete nach einem Foul der Oberostendorfer nicht ab, dribbelte vom Mittelkreis startend an mehreren Gegenspielern vorbei und traf überlegt zur 1:0 Führung.

Nur 10 Minuten später glichen die Gäste nach einer eigentlich ungefährlichen Freistoßsituation aus dem Halbfeld aber aus. Der Schütze trat den Ball scharf in Richtung Tor, Oberbeurens Schlussmann Sebastian Frembs ließ den Ball klatschen und die Nummer 4 der Gäste schob zum 1:1 Ausgleich ein. Kurz vor der Halbzeit trafen die Oberbeurer nach Kopfball von Matthias Schreier noch die Latte, mit dem 1:1 Unentschieden ging es dann in die Halbzeit.

Mit dem Halbzeitstand noch nicht zufrieden: Trainergespann Robert Königsperger, Markus Riefler und Julian Hofmeister (v. l. n. r.)

Entscheidung früh in Halbzeit 2

Die Oberbeurer kamen dann besser aus der Halbzeit. In der 52. Minute trat Rechtsverteidiger Luis Löffler eine Ecke auf den Kopf von Matthias Schreier, der diesmal nicht das Aluminium sondern einen Gegenspieler anköpfte. Von dort kullerte der Ball ins Tor. Ein etwas kurioses aber verdientes Tor zur 2:1 Führung. Die restliche Spielzeit schaffte es die Heimmannschaft nicht, dem Spiel die vom Trainer Markus Riefler geforderte Ruhe zu geben. Es blieb also spannend mit weiterhin mehr Spielanteilen der Heimmannschaft aber auch vereinzelten Chancen der Gäste. Nach einer hitzigen Schlussphase pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab und die Punkte blieben verdient in Oberbeuren.

Ausblick auf die kommende Woche

Wem Fußball nur am Wochenende zu wenig ist, der kann am kommenden Mittwoch um 18:00 Uhr das Heimspiel unserer 1. Mannschaft gegen den SV Memmingerberg besuchen. Am Wochenende steht dann ein Doppelderby in Blonhofen an. In beiden Partien kommt es zu direkten Duellen gegen Tabellennachbarn in den jeweiligen Abstiegskämpfen.

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge:

Alle News

Spitzenwochen gehen weiter

Nach dem Tabellenersten und -zweiten geht es für die 1. Mannschaft auch noch gegen den Dritten. Auch für die Reserve wird es schwer.

Alle News

Gemischte Gefühle

Die Erste verliert auch das Derby gegen den direkten Konkurrenten SV Stöttwang. Für Freude hingegen sorgt der 2:1-Sieg der Reserve.